Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
bei Ihrer Feuerwehr Ochsenhausen
Aktuelle Themen

Hauptbereich

Erste Hauptversammlung der neu geordneten Feuerwehr Ochsenhausen

Artikel vom 11.04.2019

(Pressemitteilung der Stadtverwaltung Ochsenhausen)

Zahlreiche Auszeichnungen für den ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr standen im Zentrum der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ochsenhausen. Es war die erste gemeinsame Jahreshauptversammlung der drei Abteilungen Ochsenhausen, Mittelbuch und Reinstetten, seit der Neustrukturierung der Feuerwehr vom 1. Januar.

Bürgermeister Denzel betonte zu Beginn der Versammlung, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehr für die Stadt sei. Sein besonderer Gruß galt deshalbauch den Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr, „denn die Jugend ist die Zukunft der Wehr“, wie er sagte. Das Stadtoberhaupt dankte den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für die vielen Aufgaben, die alle freiwillig übernommen hätten und die sehr große Anforderungen an den einzelnen stellten. Nicht vergessen werden dürfe, dass dieseAufgaben „Gefahren in sich bergen und manchen schlimmen Anblick mit sich“ brächten, so derBürgermeister. Ein weiterer Dank galt auch dem Gemeinderat und dem Ortschaftsrat, die im vergangenen Jahr der Änderung der Feuerwehrsatzung zugestimmt hätten und damit zukunftsweisende Strukturen mit einem hauptamtlichen Kommandanten ermöglicht hätten. Mit Torsten Koch habe man auch einen hervorragenden Kommandanten, so Denzel weiter.

Hauptamtsleiterin Tanja Oelmaier, bei der Stadtverwaltung zuständig für den Bereich Feuerwehr, gab einen kurzen Überblick über die Personalstärke, den Ausbildungsstand und die im vergangenen Jahr geleisteten Einsätze. Besonders freute sie sich über die zwei Feuerwehrfrauen, die sich ebenfalls bei der Feuerwehr engagierten. Sie appellierte an alle Frauen, sich bei der Suche nach einem Ehrenamt auch den Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr zu überlegen.

Nach den Berichten des stellvertretenden Kommandanten, der Abteilungskommandanten aus Mittelbuch und Reinstetten sowie des Vertreters der Jugendfeuerwehr und des Spielmannszugs und der Altersabteilung folgten Wahlen. Zum ersten stellvertretenden Kommandanten wurde Jürgen Weiß, zum zweiten stellvertretenden Kommandanten wurde Gebhard Mayer gewählt.

Anschließend folgten zahlreiche Ehrungen. Insgesamt konnten 20 Feuerwehrkameraden aus Ochsenhausen, 15 aus Reinstetten und drei aus Mittelbuch für 15 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr ausgezeichnet werden. Sie erhielten das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Helmut Bock von der Abteilung Reinstetten sowie Andreas Heinzl, Torsten Kallfass, Berthold Wiest, Jochen Zell und Stefan Prelisauer von der Abteilung Ochsenhausen. Für 20 Jahre aktive Tätigkeit im Spielmannszug wurden Erich Harsch und Thorsten Mainka geehrt.

Weitere Auszeichnungen gingen an Georg Baur, Eugen Bürk, Josef Moosbrugger und Hans-Peter Wiest von der Abteilung Reinstetten und Raymond Sary von der Abteilung Ochsenhausen für 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr.

Besonders ausgezeichnet wurden von der Abteilung Ochsenhausen Ernst Zobel für 50 Jahre, Werner Rehm und Hans Ruß für 60 Jahre. Aus der Abteilung Mittelbuch konnte Hans Mader für 50 Jahre und von der Abteilung Reinstetten Hugo Ehrhart für 55 Jahre geehrt werden. Die längste Dienstzeit konnte Alfred Klumpp aus der Abteilung Ochsenhausen für sich in Anspruch nehmen: Er wurde für 65 Jahre geehrt.

Infobereich